Bass

Bass

Montag, 4. Mai 2015

Get Here - Oleta Adams

Und hier ein "Sahnestückchen" geschmackvollen Bassspiels: Pino Palladinos Bassline in "Get here" von Oleta Adams, eingespielt mit einem Fretless Bass. Mag der Song auch etwas schmalzig sein, der Bass ist einfach toll gespielt von Meister Palladino und es lohnt sich die nicht ganz einfache Line zu lernen.
Der Bass setzt erst nach ca. 1 Minute ein, es gibt vorher allerdings schon einige Töne vom Bass die man aber nicht unbedingt beim ersten Hören wahrnimmt: Flageoletts und an wenigen Stellen mit dem Lautstärkeregler eingeblendete Töne. Die habe ich in der Transkription nicht notiert!
Dafür hatte ich große Lust ein Cover mit meinem neuen Marcus Miller V7 Bass von Sire aufzunehmen, voila!






Dienstag, 28. April 2015

Black Chandelier - Biffy Clyro

Und wieder ein Wunschtitel eines Schülers: Black Chandelier von der schottischen Band Biffy Clyro.
Bassist James Johnston spielt hier mit einem angenehmen warmen Sound eine, auf den ersten Eindruck, unspektakuläre Achtel-Bassline. Aber Achtung: die vielen vorgezogenen Beats machen die Sache doch etwas "tricky"! Die Linie hört sich einfacher als Sie zu spielen ist.
In einigen Tabs des "ultg" Archivs werden abenteuerliche Stimmungen vorgeschlagen...ich habe hier bewusst darauf verzichtet und es beim Standard Tuning belassen; einziger Nachteil ist dass man das tiefe Cis im Mittelteil nicht spielen kann, aber es geht auch ohne.
Zugunsten eines warmen und vollen Tons habe ich die Tabs auf E und A Saite verteilt, man könnte es auch woanders spielen..So what, viel Spaß beim ausprobieren!










Dazu noch ein kleines Video von mir, eingespielt mit dem Marcus Miller V7 Bass von Sire.


Montag, 30. März 2015

Tina Turner - What's love got to do with it

Hier ein Song aus dem Jahre 1984, eine Wunschtranskription eines Kollegen die ich in meinem Archiv aufgestöbert habe. Laut Wikipedia belegt What’s Love Got to Do with It Platz 309 die Liste der 500 besten Songs aller Zeiten des Rolling-Stone-Magazins. Der Titel ist eine Singleauskopplung aus dem Album  Private Dancer und belegte drei Wochen Platz eins der US-Charts.
Die bassline ist nicht schwer zu spielen, aber aufgepasst bei den 2/4 Takten im Chorus....




Sonntag, 8. März 2015

Thinking out loud

Sehr gefragt bei vielen meiner Schüler ist Ed Sheeran. Einen seiner Hits gibt es hier als Leadsheet. Nach Leadsheets zu spielen ist für Bassisten tägliches Brot, wer das noch nicht kann sollte sich schleunigst damit beschäftigen!



Hallelujah

Ein sehr rühriger Cover Bassist auf youtube ist ohne Zweifel Constantine Isslamow. Die Zahl seiner Videos geht inzwischen in die Tausende....Respekt! Oft liefert er auch noch einen Link zu der passenden Transkription, allerdings nicht immer (was man ihm allerdings nicht übelnehmen kann bei dieser unglaublichen Fülle an Videos). Zu dem Titel "Hallelujah" von Rufus Wainwright gab es bislang keine Noten und auf Wunsch eines Schülers habe ich das Cover von Herrn Isslamow transkribiert. Viel Spass damit!