Bass

Bass

Montag, 13. Oktober 2014

Venus - Shocking Blue

Heute gibts einen uralten, gehaßten wie geliebten Ohrwurm: Venus von Shocking Blue aus dem Jahr 1969.
Das ist jetzt nicht unbedingt eine geniale Basslinie, aber ich kenne den Song schon seit gefühlten Ewigkeiten ohne jemals auf den Bass geachtet zu haben der auch sehr leise abgemischt ist. Das ist sicher auch ein Grund dafür dass es im Netz nicht eine einzige korrekte Version der Bassline als tabs oder sonstiges zu finden gibt, wer mich eines besseren belehren kann, möge bitte einen Kommentar posten. Trotzdem gibt es unzählige "Bass Covers" auf youtube mit lauter unterschiedlichen Lines, zum Teil sehr lustig was die Leute so alles erfinden....aber eben leider nicht das was auf der Aufnahme tatsächlich gespielt wird. Deshalb mein Rat: Ohren auf! Wer gut spielen will muss auch gut hören können.
Hier nun das, was ich gehört habe: (demnächst gibts da auch noch ein "Bass Cover" von mir dazu)




 Hier ein Video der Band:




Sonntag, 23. März 2014

Midnight Blues - Gary Moore

Nachdem ich vor kurzem "Still got the blues" hier gepostet habe, ist mein Interesse an Bluesbasslines neu geweckt. Schon in den 90ern habe ich einige Lines von Gary Moore transkribiert, doch bisher schlummerten die meisten irgendwo in den Tiefen meiner Festplatte. Neulich habe da etwas Ordnung gemacht und alte Schätze wiederentdeckt. So gibt es heute die ganz frisch überarbeitete Version von "Midnight Blues". Es ist zwar noch nicht ganz Mitternacht, aber die relaxte Bassline zu diesem Blues in C-Moll passt perfekt zu einem entspannten Sonntagabend, finde ich. Viel Spass damit (auch wenn ihr sie erst am Montag spielt)!






Dienstag, 4. März 2014

Still got the blues - Gary Moore

Beim Stöbern in meinen älteren Transkriptionen habe ich diesen Blues Klassiker von Gary Moore gefunden. Noch vor 10 Jahren war das bei mir ein Pflichtstück im Bassunterricht, heute kennen die meisten Kids den Song nicht mehr...
Zu meinen Teen - Zeiten hat man den Titel im Radio rauf und runter gespielt, kaum eine längere Autofahrt ohne Still got the Blues im Radio zu hören. Heute habe ich beschlossen den Song wieder in mein Unterrichtsrepertoire aufzunehmen, die Basslinie im 6/8 Takt ist nicht zu schwer und die Akkordfolge, basierend auf einer Quintfallkadenz, kommt in ähnlicher Form in vielen anderen Songs vor, es lohnt sich also.





Dazu ein Video von seinem letzten Konzert:




Ein Bass Cover von Voldemar13:




This is the place - Red Hot Chili Peppers

Der Frühling beginnt mit einer Achtel-Bassline...!?
Immer wieder höre ich von Schülern den Spruch: "das sind nur Achtel, das ist ja einfach". Tja, wenn's tatsächlich so einfach wäre Achtel zu spielen. Ausdauer, ein ausgewogener Anschlag und vor allem ein entspannter Groove ist hier angesagt. Das Ostinato mit der 3-2-3 Aufteilung macht es auch nicht einfacher, probierts aus! Flea spielt hier mit Pick, mit Fingern geht es auch ;-)




Montag, 17. Februar 2014

Mitbestimmung

Liebe Besucher, hier einige Anmerkungen zu meinem neuen Blog.
  • die Posts werden in unregelmäßigen Abständen erscheinen, ich kann nicht garantieren dass jede Woche etwas neues kommt, es kann aber auch sein dass mehrere neue Posts an einem Tag veröffentlicht werden.
  • die Umfragen sind dazu gedacht meine Besucher besser kennen zu lernen. Wenn sich die Mehrheit z.B. als Anfänger outet, werde ich mehr Anfängermaterial posten. Die nächsten Umfragen werden sich mit Stilen, Solos, Techniken, bestimmten Bassisten oder Bands beschäftigen. Eine Beteiligung lohnt sich also in dem Sinne, dass Ihr hier auch findet was Ihr sucht. Deshalb mein Tipp: bitte abstimmen!
  • Anfragen und Kommentare sind erwünscht!
In diesem Sinne, liebe Grüße und bis Bald

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom.
Sobald man aufhört,
treibt man zurück.
"

Benjamin Britten, Komponist, 1969

Sonntag, 16. Februar 2014

Sunny....Easy.....Sunny

Sunny, ein Klassiker von Bobby Hebb, wer kennt das nicht? Die Basslinie beschränkt sich auf ein rhythmisches Standardpattern (Ams...ter dam...ter dam usw.), eigentlich "easy", trotzdem für manche Anfänger eine echte Herausforderung. Deshalb ein guter Titel um genau Das zu üben. Aber vielleicht nur den ersten Teil mit Wiederholung, weil der Herr Hebb sich hier mit Modulationen austobt, soll heißen, er verschiebt das Stück in eine andere Tonart und das gleich 3 Mal!
Sunny beginnt in E-moll, dann geht es, jeweils einen Halbtonschritt höher, über F-moll, F#-moll, nach G-moll. In dieser Tonart endet das Lied schließlich mit einem Fadeout.

Und wem das nicht "easy" genug ist kann gleich mal die reduzierte Version von Cro probieren.
Der zur Zeit scheinbar sehr angesagte "Roaper" hat in dem Titel "Easy" die ersten vier Takte von Sunny als Loop verwendet.
"Sunny ahaha, ich weiß schon, Du heißt Easy....aber is mir egal.."


Hier zuerst Sunny:






Zu Easy habe ich ein nettes Video gefunden, nicht ganz so wie es in meinen Tabs steht, aber Respekt! Weiter so Tiago!




Freitag, 14. Februar 2014

Jason Newsted Bass Solo

Auf youtube gibt es schon seit einigen Jahren ein Video mit dem Titel: "Jason Newsted Bass Solo". Jason spielt hier ein kurzes Solo Intro vor dem eigentlichen Intro zu "My friend of misery". Ist nicht allzu schwer und für fortgeschrittene Schüler, insbesondere Metallica Fans, eine nette Abwechslung zum Bassisten - Grundtonalltag. ;-)







Montag, 10. Februar 2014

Mercy Mercy Mercy

Der Klassiker von Meister Joe Zawinul eignet sich bestens als Bass Duet, auch für Anfänger und für die ersten Improvisationsversuche geeignet. Lehrer spielt Melodie, Schüler die Basslinie.



Hier eine vereinfachte Version der Basslinie(im Gegensatz zur Ausgabe des "New Real Books").